Warum in Rohstoffe investieren?

Öl, Gas und Edelmetalle sind natürliche Ressourcen der Erde. Und diese werden knapp: Bodenschätze gehen in einer nicht allzu fernen Zukunft endgültig zur Neige, das ist sicher. Aber auch Agrarrohstoffe sind bei einer weiter wachsenden Weltbevölkerung zumindest zeitweise rar, da es immer weniger Anbauflächen gibt. Professionelle Anleger investieren deshalb in Rohstoffe – denn was knapp ist, wird teurer.

Warum sollten Anleger auf Rohstoffe setzen?

Die steigenden Preise machen Rohstoffe als Anlageklasse auch für Privatanleger sehr interessant. Die Beimischung von Rohstoffanlagen in ein Finanzdepot ist im Hinblick auf die Rendite sinnvoll – vor allem bei langfristigen Investments. Aufgrund ihrer geringen oder gar gegenläufigen Beziehung zu Aktien oder Anleihen sind Rohstoffinvestments eine gute Möglichkeit, die Risiken im eigenen Depot zu verringern.

Ein Beispiel: Bricht irgendwo in der Welt ein Konflikt oder gar ein Krieg aus, wird der Ölpreis sehr wahrscheinlich steigen, weil von Konflikten oft auch Energieproduktionen oder -lieferungen betroffen sind. Das kann die heimische Wirtschaft belasten, weil die Geschäfte für Unternehmen entsprechend teurer werden. Das schlägt sich auch im Aktienkurs der Unternehmen nieder: Der Preis der Anteilsscheine fällt. Entsprechend geht es bei Rohstoffinvestments meist aufwärts, wenn sich andere Anlageformen wie Aktien schlecht entwickeln.

Große Produktauswahl auch für Privatanleger

Die Auswahl an Anlageprodukten im Rohstoffbereich ist mittlerweile sehr groß. Was früher nur Banken und Investmentgesellschaften vorbehalten war, steht nun auch privaten Investoren zur Verfügung. Zertifikate, Fonds, CFDs und weitere Produktvarianten machen es möglich, an der Entwicklung einzelner Basiswerte an den internationalen Rohstoffmärkten zu partizipieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Anleger auf steigende oder fallende Kurse setzen möchten. Im Bereich der Rohstoffanlagen können Anleger in beide Marktrichtungen gezielt investieren.

Preisbildung bei Rohstoffen

In welche Richtung sich der Preis entwickelt, entscheidet sich auch bei Rohstoffen – wie fast überall – nach den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Ist das Angebot größer als die Nachfrage, sinken die Preise und umgekehrt. Allerdings gibt es viele verschiedene Preise für einen bestimmten Rohstoff, zum Beispiel den Kassa-Preis und den Future-Preis mit unterschiedlichen Fälligkeiten. Entsprechend gibt es auch viele verschiedene Möglichkeiten von der Preisentwicklung von Rohstoffen zu profitieren.

Der Kassa-Preis, der auch Spotpreis oder Kassakurs genannt wird, wird nur ein einziges Mal festgelegt. Ein Kassa-Geschäft muss spätestens nach zwei Handelstagen von beiden Vertragspartnern, also von Käufer und Verkäufer, erfüllt werden. Beim Future-Preis oder auch Terminkontrakt hingegen findet der Handel in der Zukunft statt, also zu einem bestimmten Termin. Der vereinbarte Zeitraum muss mindestens drei Handelstage nach dem Geschäftsabschluss liegen.

Wer handelt mit Rohstoffen?

Es gibt noch zahlreiche andere Möglichkeiten in Rohstoffe zu investieren. Aber wer handelt überhaupt mit Rohstoffen? An erster Stelle sind die Erzeuger zu nennen. Diese pflanzen Rohstoffe an und ernten sie. Sie sind möglicherweise daran interessiert, ein Future-Geschäft über die Rohstoffe abzuschließen. So können sie das Risiko von Preisänderungen in der Zukunft ausgleichen.

Aufgrund ihrer oft gegenläufigen Bewegung zu Aktien und Anleihen bieten sich Rohstoffe grundsätzlich in einem ausgeglichenen Portfolio gegen Abwärtstrends an. Hedger kaufen oder verkaufen deshalb oft Rohstoffe, um ihr Risiko zu verwalten. Aber auch Spekulanten setzen gern auf Rohstoffe. Diese Investoren spekulieren darauf, wie sich ein bestimmter Rohstoffpreis in Zukunft entwickelt. Zuletzt investieren selbstverständlich Broker in Rohstoffe, die die Kauf- oder Verkaufsorder für Rohstoff-Kontrakte für ihre Kunden ausführen.

Aus den genannten Gründen können Rohstoffinvestments auch für Privatanleger interessant sein. Aber Vorsicht: Im Gegensatz zum Aktienmarkt haben Investments auf dem Rohstoffmarkt ein Verfallsdatum und der Rohstoff muss letztendlich an seinen finalen Besitzer geliefert werden.

INVESTIEREN IN ROHSTOFFE

Über welchen Bereich rund um das Thema Rohstoffe wollen Sie mehr lernen?

WAS INTERESSIERT SIE?

Über welchen Bereich rund um das Thema Börse wollen Sie mehr lernen?

  • Was ist eine Börse?

    Börse

    Die Börse bietet viele verschiedene Anlagemöglichkeiten. Ein Überblick.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Fonds

    Fonds

    Risikostreuung gehört zum Anleger-Einmaleins. Hier bieten sich Anlegern Fonds an.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in ETFs

    ETFs

    ETFs bilden einen Index möglichst genau ab, im Idealfall 1:1.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in ETCs

    ETCs

    Was ETCs eigentlich sind und was sie bei Anlegern so beliebt macht.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Rohstoffe

    Rohstoffe

    Öl, Gas und Edelmetalle sind natürliche Ressourcen und ein knappes Gut - was knapp ist, wird teurer.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Aktien

    Aktien

    Aktien die Mutter aller Wertpapiere: Es gilt die Börsenregel: „Lege niemals alle Eier in einen Korb“.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Anleihen

    Anleihen

    Spätestens seit dem Höhepunkt der Finanzkrise sind Staatsanleihen auch Privatanlegern ein Begriff.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in CFDs

    CFDs

    Wollten Sie schon immer mit ihrem Kapital maximalen Gewinn erzielen? Mit CFDs ist dies möglich.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Devisen

    Devisen

    Euro, Dollar; Yen & Co. – Wie Sie in den Devisenhandel einsteigen können.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Zertifikate

    Zertifikate

    Mit Zertifikaten können in jeder erdenklichen Marktsituation Gewinnpotenziale ausgeschöpft werden.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Optionsscheine

    Optionsscheine

    Was Optionsscheine so interessant macht, ist der hohe Gewinn, der aufgrund einer Hebelwirkung erzielt werden kann.

    MEHR ERFAHREN
  • Geldanlage in Knockouts

    Knock-out-Produkte

    Knock-Outs reagieren überproportional auf Kursbewegungen des Basiswertes.

    MEHR ERFAHREN
  • Investment-Tipps

    Investment-Tipps

    Welcher Anlegertyp sind Sie? Chancen Risiken & Szenarien.

    MEHR ERFAHREN